Bevor die Erdbeerzeit bald losgeht, möchte ich euch noch eine andere Obstsorte präsentieren. Den Apfel. Ich bin bei Äpfeln ja sehr wählerisch. Sie sollten nicht zu süß, nicht zu sauer sein. Und auf gar keinen Fall sollten sie mehlig sein, sondern schön knackig. Mir ist es schon so oft passiert, dass ich in einen Apfel biss und dachte: Ihhh! Weg damit. Aber hey, Äpfel wegwerfen geht mal gar nicht! Genauso wie andere Lebensmittel. Daher macht man sich doch lieber Apfelkompott oder nen tollen Kuchen draus. Denn dort ist die generelle Konsistenz des Apfels ja vollkommen wurscht.

Was passt noch super zu Äpfeln? Streusel! Und davon bitte eine ganze Menge. Und damit dieser Apfel-Streusel Kuchen auch super saftig daher kommt, habe ich noch eine Schicht Pudding oben drauf gehauen. Mh… besser geht es kaum. Und auch im Sommer kann man seine Backwaren mit Zimt ausstatten. Ich finde Zimt gehört nicht nur zum Winter. Wenn ihr also Lust habt, diesen Apfel-Streusel Kuchen nach zu backen bevor es gleich raus in die Sonne geht, dann bleibt dran. Rezept gibt es hier:

Vorbereitungen:

6 Äpfel
4 EL Zitronensaft
1 TL Zimt
2 EL Zucker
Puddingpulver

Bevor der Teig zubereitet wird, widmen wir uns zuerst den Äpfeln und dem Pudding.
Die Äpfel schälen, entkernen und in Scheiben schneiden. Mit dem Zitronensaft, dem Zucker und dem Zimt vermengen und bei Seite stellen.

Den Pudding nach Anleitung auf der Packung kochen und ebenfalls bei Seite stellen.
(Ja, den Pudding kann man natürlich auch selber machen. Aber, wenn es ganz schnell gehen soll, geht es auch so 😉 )

Für die Streusel:

125g Butter
150g Mehl
50g Haferflocken
70g Zucker

Für die Streusel das Mehl mit der Butter, den Haferflocken und dem Zucker vermengen und zu Streuseln kneten. Ebenfalls bei Seite stellen.

Für den Teig:

250g Butter
300g Zucker
Prise Salz
5 Eier
375g Mehl
375g Milch
2,5 TL Backpulver
Prise Zimt

Außerdem:

Ein Backblech
Backpapier

Für den Teig die Butter zusammen mit dem Zucker aufschlagen. Eine Prise Salz sowie die fünf Eier einzeln unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch zum Teig geben. Abschließend die Prise Zimt unterrühren.

Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Das Backblech mit Backpapier auskleiden und den Teig darauf verteilen. Die Apfelscheiben nun schräg und überlappend auf den Teig legen und den Pudding darüber geben. Anschließend die Streusel großzügig verteilen.

Den Apfel-Streusel Kuchen nun für 30-40 Minuten im Ofen backen, bis die Streusel schön knusprig sind.

Der Kuchen schmeckt einfach herrlich saftig und cremig durch den Pudding und die Äpfel verleihen dem Ganzen eine schöne Säure.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachbacken und einen schönen sonnigen Sonntag!

Gingerfox

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *