„One, two, three, four
Tell me that you love me more
Sleepless long nights
That is what my youth was for“

Endlich! Endlich habe ich DAS ultimative Sommer Rezept für euch. GIN TONIC Cupcakes. Einige Großstädter würden wohl behaupten, dass das hier der Hipster unter den CupCake Rezepten ist. Zumindest aktuell. Gin Tonic gibt es überall wo man geht und steht – Schweppes mit Gordons trinkt heute keiner mehr. Es muss schon extravagant sein, mit nem Rosmarinzweig und einem fancy Tonic Water. Lange hatte ich dieses Vorhaben den Drink in ein Gebäck zu verwandeln. Für mich war auch sofort klar, dass es ein CupCake werden muss. Aber wohin mit dem Gin? Und wie das Ganze mit dem Tonic Water verbinden? Im Endeffekt findet ihr in jeder Komponente dieses CupCakes beides.

Dieser Gin Tonic CupCake ist definitiv ein Hit auf jeder Sommer Party oder auch auf jeder Hochzeit. Er schmeckt unfassbar fluffig (ich denke das liegt eventuell am Sprudel im Tonic Water) und leicht zitronig. Dazu passt natürlich am besten auch ein Gin Tonic – mein absoluter Lieblingsgin ist übrigens der hier (http://amzn.to/2tTfuca). Nun kommen wir aber mal zum wichtigen Teil: dem Rezept

Für den Teig:

100g Butter
150g Zucker
1 Prise Salz
2 Eier
150g Mehl
1 TL Backpulver
3 TL Gin
5 TL Tonic Water
50 ml Milch

Außerdem:

12 CupCake Förmchen
12er CupCake Blech

Den Backofen zunächst auf 175°C Umluft vorheizen und die CupCake Förmchen eurer Wahl in das Blech geben.
Die Butter schaumig schlagen und den Zucker hinzufügen. Beides für 5 Minuten aufschlagen. Die Eier einzeln unterrühren. Mehl, Salz und Backpulver vermengen und vorsichtig unterrühren. Gin, Tonic Water und die Milch ebenfalls zu dem Teig geben. Die Förmchen nun zu 3/4 mit dem Teig füllen und im Ofen 15 Minuten backen.

Für das Frosting:

150g Butter
100g Puderzucker
300g Frischkäse – Doppelrahmstufe, bitte!
5 TL Gin
3 TL Tonic Water
1 TL Limettenabrieb

Während die CupCakes im Ofen backen, könnt ihr euch das Frosting zubereiten. Dafür die Butter zusammen mit dem Puderzucker cremig rühren, bis sich beide Komponenten vollständig miteinander verbunden haben. Anschließend den Frischkäse unterrühren. Vorsichtig und nach und nach Gin und Tonic Water hinzufügen. Das Frosting soll schließlich nicht zu flüssig werden, also immer wieder nachlegen und abschmecken – ich will ja nicht, dass euch die Mischung umhaut 😉 Zum Schluss den Abrieb der Limette hinzu und das Frosting bis zur Verwendung kalt stellen.

Für den Gin-Tonic Sirup:

50g Zucker
2 EL Gin
5 EL Tonic Water
1 Rosmarin Zweig

Für den Sirup – der kommt in und auf die CupCakes – 50g Zucker zusammen mit dem Gin und dem Tonic in einen Topf geben und erhitzen. Den Rosmarinzweig hinzufügen und die Mischung für etwa 5 Minuten köcheln lassen. Ihr könnt mit einem Löffel testen, ob der Sirup die richtige Konsistenz hat – einfach ein bisschen Sirup auf den Löffel nehmen und bei hin und her bewegen beobachten ob er beim trocknen schon zähflüssig wird. Dann runter damit vom Herd!

In die Mitte der ausgekühlten CupCakes nun mit Hilfe eines Messers einen runden Kreis ausschneiden. Den CupCake mit etwas Sirup und dem Frosting füllen. Den ausgeschnittenen Teigkreis wieder drauf legen. Das restliche Frosting mit Hilfe einer hübschen Spritztülle nun auf die CupCakes drapieren. Ich habe die Gin Tonic CupCakes noch mit einem Strohhalm und einer Limettenschale dekoriert und den restlichen Sirup darüber geträufelt.

Ich hoffe, meine Gin Tonic Kreation gefällt euch 🙂

Prost und guten Appetit!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *