Es gibt so einige Dinge im Leben, an denen man sich die Finger verbrennt… Herdplatten, Kochtöpfe, Männer.. aber es gibt nur eine Sache, an der man sich verbrennt und es im nächsten Zuge vergessen hat – heißes Karamell! Beim Zubereiten kann es schonmal vorkommen, dass ein bisschen davon auf den Händen landet. Aber schnell in den Mund damit und schon ist der Schmerz verschwunden.

SONY DSC

Karamell schmeckt einfach großartig. Und es ist doch super, was man alles aus Zucker und n bisschen Zeit anstellen kann. Ein wahres Wunder.

Du hast dich noch nie so an Karamell herangetraut? Oder es ist dir bis jetzt nicht gelungen? Dann los! Zieh dir meinetwegen Handschuhe an und mach dieses unglaublich gute Karamell in deiner Küche. Hier folgt das Rezept:

Für das Karamell:
200g Zucker
4 EL Wasser
175g Sahne
1 TL Fleur de Sel
75g Butter

Den Zucker zusammen mit 4 EL Wasser in einem großen Topf auf mittlerer Stufe langsam erhitzen. Seid dabei nicht zu ungeduldig – gutes Karamell braucht Zeit. Dabei den Zucker nicht umrühren, denn sonst kristallisiert er und das wollen wir nicht. Den Topf ab und zu ein wenig hin und her schwenken. Nebenbei die Sahne zusammen mit dem Salz in einem weiteren Topf leicht erhitzen. Wenn das Karamell nun eine golden-braune Farbe angenommen hat, den Topf vom Herd nehmen und die Sahne in einem Strahl unter das Karamell rühren. Seid dabei extrem vorsichtig. Der Zucker ist unnormal heiß und das Karamell wirft erstmal hohe Blasen. Macht also keine ruckartigen Bewegungen, sonst habt ihr heißes Karamell auf der Haut! Autsch.
Den Topf wieder auf den Herd geben und das Karamell weiter erhitzen und ständig umrühren bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Zum Schluß die Butter hinzufügen und das Karamell in Weck-Gläser füllen und verschließen. Beim Auskühlen wird das Karamell streichfähig.

SONY DSC

Jetzt habt ihr euer eigenes Karamell gemacht 🙂
Das ist wirklich vielseitig einsetzbar und hält sich im Kühlschrank geschlossen bis zu 10 Wochen.
Wofür du es benutzen kannst? – Als Füllung für Kuchen und CupCakes, als Topping, als Brotaufstrich, als Soße für deine Lieblingseissorte und es kommt auch unheimlich gut im heißen Kaffee. Falls dir noch mehr einfällt, lass es mich wissen 😉

1 Comment on Karamellcreme mit Meersalz

  1. Marita Roeb
    29. Juli 2015 at 12:11 (2 Jahren ago)

    Es ist einfach wunderbar auf deine Seite zugehen, auch um nur deine wunderbaren Texte zu lesen. Einfach herrlich! Deine Backideen und die Kreativität die du hast ist großartig. Mach weiter so;)!

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *