Kuchen

Kastenkuchen, runder Kuchen, eckiger Kuchen oder gar eine französische Tarte – Kuchen hats einfach drauf! Von der aufwändigen, mehrstöckigen Sorte bis zum simplen Rührkuchen kannst Du dir ganz in Ruhe aussuchen, welches Kuchen Rezept du gerne ausprobieren und mit deinen Lieben teilen möchtest.

Biskuit Torte mit Himbeeren und Mascarpone-Sahne

Es gibt schon länger einen neuen Kuchentrend am Backhimmel. Ich bin da, glaube ich, etwas spät dran. Bei meiner Möhrentorte zu Ostern konntet ihr den Trend schon bewundern. Bei der Torte, die ich euch heute präsentiere, habe ich das ganze jedoch zum ersten Mal ausprobiert. Da sah es noch nicht ganz so hübsch aus, aber ich will auch nicht zu streng mit mir sein 😉
Es geht um herunterlaufende Schokolade an der Torte 🙂 Dripping choclate sozusagen. Das kann man natürlich mit heller sowie dunkler Schokolade aber auch mit Candy Melts oder Karamell machen. Ich finde es mit dunkler Schokolade auf weißen Frosting allerdings am schönsten und die Schokolade gibt geschmacklich nochmal einen ordentlichen Kick.

Diese Torte habe ich zu einem Geburtstag gebacken. Sie verbindet einige Elemente meines Lieblingsnachtisches: Sahne, Himbeeren und Baiser. Eine unschlagbare Kombination. Der Grundbestandteil dieser Torte ist luftiger Vanillebiskuit und eine Sahne-Mascarponecreme. Der lockere Teig macht die torte auch nicht so schwer, wie sie aussieht. Die Himbeerecreme in der Mitte ist schön fruchtig und das Baiser süß und knusprig. Die herunterlaufende Schokolade bringt nochmal Spannung in die Sache und rundet den Geschmack ab: alles in allem also eine perfekte Torte für jeden Anlass. Jetzt aber genug gefaselt. Hier kommt das Rezept:

(mehr …)

Möhrentorte mit Creamcheese Frosting – Happy Easter!

Ostern steht vor der Tür! Noch eine Woche und es kann wieder lecker Gegessen und Getrunken werden, mit den Liebsten und der Familie. Wisst ihr denn schon, was es an Ostern bei euch so gibt? Vor allem als Nachtisch? Wenn nein, dann seid in den nächsten Tagen wachsam und haltet meinen Blog im Auge. Denn in den nächsten Tagen folgen ein paar Oster-Rezepte zum Nachbacken, die euch garantiert die Feiertage versüßen und sie zu etwas besonderem machen.
Heute gibt es erstmal einen Klassiker: die Möhrentorte mit Creamcheese Frosting!

Berühmt ist diese Torte eher unter dem Namen „Rüeblitorte“, aber ich habe keinen Zuckerguß verwendet sondern diesen durch fluffiges und frisches Creamcheese Frosting ersetzt. Meiner Meinung nach passt das perfekt zu dem zarten und saftigen Möhrenteig. Oben drauf gibt es noch eine hübsche Schokoladenverzierung und kleine Marzipanmöhren. Was kann man sich mehr wünschen? – Na, ein Stück davon zu essen! Also: ran ans Nachbacken. Hier folgt das Rezept:

(mehr …)

Blueberry Cheesecake

Wie ihr wisst, geht ja nichts über einen New York Cheesecake. Cremig, frisch und einfach himmlisch. Aber letztens habe ich noch was viel besseres entdeckt. Ok, „besser“ ist hier das falsche Wort. Ich bin an sich kein großer Fan von Blaubeeren, aber einen Blueberry Cheesecake wollte ich unbedingt mal ausprobieren.
Ich hatte einige Gäste zu einem Kuchensonntag eingeladen und dort sollte der hübsche Kerl präsentiert werden.

SONY DSC

Mir und meinen Gästen schmeckte er hervorragend! Ich habe für dieses Rezept nur frische Blaubeeren verwendet, ihr könnt das aber bestimmt auch mit gefrorenen Blaubeeren machen. An sich wird er fast genauso zubereitet wie der NY Cheesecake, es gibt allerdings kleine, feine Unterschiede, die dich beim ersten Bissen wirklich umhauen. Bleib dran, hier kommt das Rezept:

(mehr …)

Rainbow Cake

Ok.. als Bloggerin gibt es Dinge, die man mindestens einmal in seinem Leben gebacken haben muss. Und dazu zählt meiner Meinung nach auch dieser Rainbow Cake. Er ist bunt, sehr bunt. Aber ein wenig Farbe im Leben tut uns allen gut. Wenn ihr Besuch von Kindern habt, ist dieser Kuchen natürlich der Renner. Weit aufgerissene Augen, kein Wort mehr. Aber auch Ausgewachsenen läuft das Wasser im Mund zusammen bei diesem Anblick.

Natürlich lässt sich die Lebensmittelfarbe hier nicht vermeiden. Man kann aber auch zu Farben auf natürlicher Basis greifen – die sind dann aber nicht so Farbintensiv. Bei Gelfarben verwendet man wirklich nur ein kleines bisschen und ich finde, das kann man einmal im Jahr auch tun und dazu stehen. Der Rainbow Cake ist typisch amerikanisch. Bunt und süß. Mein Rainbow Cake ist auch bunt und mächtig, aber nicht so süß, wie er aussieht. Das Frischkäsefrosting verleiht dem Rührteig eine schöne frische. Da hat man dann ein nicht sooo schlechtes Gewissen beim Naschen 😉 Hier folgt das Rezept:

(mehr …)

Pecannuss Pie

Dieser Kuchen hat definitiv etwas herbstliches. Aber er macht einen Es-regnet-den-ganzen-Tag-wie-aus-Eimern Herbsttag zu einem schönen Die-Sonne-scheint-und-die-Luft-riecht-nach-Winter Herbsttag. Das sind mir ja ehrlich gesagt die liebsten. Du spazierst durch die Flora in Köln, die Blätter färben sich in den schönsten Farben, der Wind weht um deine Nase und durch dein Haar.. und du weißt ganz genau: Hey! Ich hab zu Hause noch ein Stück Pecannuss Pie übrig!

Pecannuss Pie

Selbst wenn es jetzt regnen würde, wärst du froh. Denn das bringt dich deinem Stück Pecannuss Pie ein kleines bisschen näher als zuvor. Die redet doch Unfug, denkst du dir gerade. Aber warte mal ab! Backe diesen Pie nach, koste ein Stück und überzeuge dich selbst. Hier kommt das Rezept!

(mehr …)

1 2 3 4 5 7