Schokolade und Lakritz – geht das? Klar, diese Frage stellen sich mit Sicherheit so einige. Aber spätestens seit dem Tortenbuch von Linda Lomelino (Schaut hier) weiß man, dass das geht. Ich warne euch allerdings direkt vor: diese Torte ist nichts für Lakritz-Verachter!

Ich persönlich liebe Lakritz und wenn mal so eine Katjes Pfötchen Packung in meinem Einkaufskorb landet, fällt es mir sehr schwer, nicht sofort alle auf zu essen. Lakritz in Kombination mit Schokolade habe ich zum ersten Mal auf dem Schokoladenevent in Köln „Salon au chocolat“ probiert. Dort gab es einen Stand einer schwedischen Schokoladenmanufaktur und die hatten eine Sorte mit Lakritzstückchen. Zugegeben, im ersten Moment ist das schon sehr ungewöhnlich, aber für Lakritzliebhaber wie mich ist es wirklich lecker.

Ein Lakritztörtchen stand schon lange auf meiner To Do Liste und der Muttertag war für mich eine perfekte Gelegenheit, um das ganze mal auszuprobieren, denn meine Mama ist auch ein riesiger Lakritzfan. Wenn ihr dieses Törtchen nun auch mal ausprobieren wollt, bleibt dran. Hier folgt das Rezept für das Lakritz Törtchen:

Für den Teig:

100g Butter
150g Zucker
2 Eier
Prise Salz
1TL Backpulver
150g Mehl
40g Kakao
1 TL Lakritzpulver
150ml Milch

Außerdem:

3 runde Backformen (12cm)

Das Lakritzpulver habe ich bei meinem letzten Urlaub in Dänemark entdeckt und musste es sofort mitnehmen. Ähnliches findet ihr hier: http://amzn.to/2qWSYO0

Den Backofen auf 175°C Umluft vorheizen. Die Backformen (ihr könnt aber auch nur eine nehmen und den Teig danach durchschneiden) mit Butter einfetten und mit Mehl bestäuben. Beiseite stellen.

Für den Teig alle Zutaten auf Raumtemperatur bringen. Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Prise Salz und die Eier nach und nach unterrühren. Backpulver, Mehl, Kakao und Lakritzpulver vermengen, abwechselnd mit der Milch zu dem Eigemisch geben und vorsichtig unterrühren. Den Teig nun gleichmäßig in die vorbereiteten Formen verteilen und im Ofen etwa 10 Minuten backen. Anschließend vollständig auskühlen lassen.

Für die Schoko-Lakritz Creme:

50g Sahne
50g dunkle Schokolade
3 TL Lakritpulver
50g Schokoladendrops

Für die Creme die Sahne erhitzen und die Schokolade fein hacken. Die heiße Sahne über die Schokolade gießen und miteinander verrühren. Das Lakritzpulver nach und nach zu der Schokolade geben und immer mal wieder abschmecken. Schließlich ist die Lakritzintensität Eigensache 😉 Wenn die Masse abgekühlt ist, die Schokodrops unterheben.

Die Torte zusammensetzen:

Habt ihr alles fertig gebacken und gezaubert, kann die Torte nun ihren letzten Schliff bekommen. Ich habe für außen noch eine Swiss Meringe Buttercreme herstellt und diese mit einem Spritzbeutel drapiert. Dafür nehmt ihr die Hälfte von diesem Rezept: Swiss Meringe Buttercreme.

Die Böden der Torte nun mit der Schokoladencreme einstreichen und aufeinander setzen. Das Lakritz Törtchen dann rund herum mit der Buttercreme verzieren.

Ich habe oben in die Mitte der Torte dann noch gehackte Lakritz Drops von lakrids by Johan Bülow (http://amzn.to/2rVojWi) verteilt.

Lasst euch die Torte schmecken und berichtet mir, ob euch die Kombi von Lakritz und Schokolade genauso gefällt wie mir 🙂

Schönen Start in die Woche!

Euer gingerfox

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *