Möhren in Kuchen oder anderen süßen Dingen erscheinen auf den ersten Blick ein wenig seltsam… Wer sich die Möhre aber mal genauer ansieht weiß, dass sie von Natur aus eine sanfte Süße enthält. Nebenbei macht sie den Kuchen oder CupCake auch noch unfassbar saftig. 

 Möhren CupCakesDieses Rezept stammt aus meinen Kindertagen. Damals gab es ihn allerdings noch in der guten alten Kastenform mit einer leckeren Puderzuckerglasur obendrauf. Für euch habe ich mein Liebslingsrezept in CupCakes verwandelt (: Und dazu auch noch ohne Gluten!

Für den Teig:

300g Möhren
4 Eier
250g gemahlene Haselnüsse
80g Honig oder Zucker
2 Esslöffel Reismehl
1 Msp. Zimt
Saft einer halben Zitrone
1 TL geriebener Ingwer
1 TL Backpulver

Außerdem:

CupCakes Form plus Förmchen

Den Ofen zuerst auf 175 ° (Umluft) vorheizen. Die CupCake Förmchen in die Mulden der Form legen und bei Seite stellen.

Für den Teig die Möhren raspeln (grob oder fein) und die Eier trennen.
Das Eigelb mit dem Honig/Zucker schaumig schlagen. Möhren, Nüsse, Mehl, Backpulver, Zimt, Ingwer und Zitronensaft unterrühren.

Das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben.

Den fertigen Teig in die Förmchen füllen und im Ofen für 10-15 Minuten backen.

Möhren CupCakes mit Ingwer

Für das Frosting:

50g Butter (weiche)
50g Puderzucker
200g Frischkäse

Für das Frosting die Butter mit dem Puderzucker cremig rühren. Den Frischkäse Esslöffelweise hinzugeben und alles zu einer fluffigen Creme schlagen.
Das Frosting mit einem Messer oder einer Palette auf die ausgekühlten CupCakes streichen.

Ich hoffe, die Möhren CupCakes schmecken euch genauso lecker wie mir. Habt einen schönen und Kuchenreichen Tag!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *