Juchu! Endlich riecht man den Frühling. Wie schön es doch ist, sein verstaubtes Rad aus dem Keller zu holen und am Rhein entlang zu radeln. Die ersten Sonnenstrahlen sind immer die tollsten. Passend zum kommenden Frühling, habe ich einen Mohnkuchen am Wochenende gezaubert. Ich liebe ja Mohn und dieser Kuchen ist definitiv was für Mohnfans und für solche, die es noch werden wollen. Oben drauf tummeln sich noch ein paar hübsche Baiserhauben, die dem ganzen etwas mehr Süße verleihen. Ein Traum!

Dieser Mohnkuchen mit Baiser ist schnell gezaubert, bedarf aber einiger Schritte. Lasst euch davon aber nicht entmutigen, denn die erste Gabel macht die Arbeit dahinter wieder wett. Ich finde gekauften Mohnkuchen immer etwas trocken und langweilig, selbstgemacht schmeckt er viel besser und man kann natürlich seiner Kreativität freien Lauf lassen. Beispielsweise könnte man diesen Mohnkuchen auch noch mit heißen Kirschen servieren. Probier ich dann beim nächsten Mal aus. Hier folgt nun erstmal das Rezept:

Für den Mürbeteig:

250g Mehl
125g kalte Butter
70g Puderzucker
2 Eigelbe
Vanilleschote
Prise Salz
200g Marzipan

Alle Zutaten miteinander vermischen und mit den Händen gut durchkneten, bis sich alles zu einem geschmeidigen Teig verbunden hat. Anschließend eine halb Stunde im Kühlschrank kalt stellen.

Anschließend eine Kuchenform (26 cm ø) einfetten und mit Mehl bestäuben. Den Teig ausrollen und die Form damit auskleiden. Das Marzipan in Scheiben schneiden und auf dem ausgelegten Boden verteilen und flach drücken. Den vorbereiteten Teig wieder in den Kühlschrank stellen.

Für die Füllung:

500ml Milch
300g Mohn
100g Butter
200g Zucker
35g Grieß
45g Stärke
100 ml Milch
1 Ei

Die Füllung machen wir natürlich selber – dafür brauchen wir kein Mohnback!
Für die Füllung die Milch zusammen mit dem Mohn, der Butter, dem Zucker und dem Grieß in einen Topf geben und erhitzen. Dabei stetig umrühren. Die Stärke mit den 100 ml Milch glatt rühren und unter die Mohnmasse geben. Anschließend 3-5 Minuten weiter erhitzen, bis die Masse dicklich geworden ist. Vom Herd nehmen und schnell ein Ei unterrühren.

Die vorbereitete Form aus dem Kühlschrank nehmen und die Mohnfüllung  in die Form füllen.
anschließend im Ofen bei 175°C Umluft 40 Minuten backen.

Für das Baiser:

2 Eiweiß
100g Zucker

Für das Baiser die Eiweiße (übrig geblieben von dem Mürbeteig) schaumig schlagen. Den Zucker nach und nach einrieseln und die Masse steif schlagen.

Den Kuchen nach den 40 Minuten aus dem Ofen nehmen und das Baiser darauf verteilen. Die Temperatur auf 110°C runter drehen und den Kuchen für weitere 20 Minuten backen, bis das Baiser schön knusprig ist.

Schon seid ihr fertig mit dem Mohnkuchen und müsst euch nur noch gedulden, bis der Kuchen etwas abgekühlt und schnittfest ist. Lecker!

Habt noch einen schönen Sonntag und einen sonnigen Start in die Woche!

Euer gingerfox

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *