„…als würden Engel auf meiner Zunge tanzen.“ Dieses Zitat meines Liebslingsengländers beschreibt wohl am besten, wie dieser Kuchen schmeckt. Amerikanischer Käsekuchen wird im Gegensatz zu deutschem Käsekuchen ohne Quark zubereitet,  dafür aber mit ganz viel Doppelrahmfrischkäse!

 Leckerer Oreo Cheesecake

Der Boden besteht aus Kekskrümmeln, die mit Butter vermengt werden. In diesem Fall benutzen wir die beliebten Oreo Kekse. Viele die diesen Kuchen schon gegessen haben, sind erst überrascht und meinen, er sei total verbrannt. Aber nein – das sind die schwarzen Oreos, die die Grundlage zu diesem cremigen Kuchen bilden. Ihr müsst diesen cake einfach backen, einen Tag ziehen lassen und genießen. Mehr kann man dazu nicht sagen (:

Auf gehts zum Rezept.

Für den Boden:

32 Oreo Kekse
4 EL geschmolzene Butter

Außerdem:

ø 28 cm Springform
Backpapier

Die 32 Oreo Kekse auspacken und in einen Gefrierbeutel geben. Mit einem Nudelholz oder einem anderen festen Gegenstand die Kekse zerbröseln. Ihr könnt die Kekse natürlich auch in einen Mixer geben, sofern ihr einen habt. Aufpassen, dass die Tüte nicht reißt oder aufplatzt. Die Butter schmelzen und zusammen mit den Kekskrümeln in einer Schüssel vermengen. 

Eine Springform mit Backpapier auskleiden und den Rand einfetten. Die Kekskrümel darauf verteilen und fest drücken. Das funktioniert am besten mit dem Handrücken. Achtet darauf, dass der Boden eine gleichmäßige Höhe besitzt. Einen Teil der Kekse auch am Rand festdrücken. Den Boden mindestens eine halbe Stunde im Kühlschrank kalt stellen.

 Oreo Cheesecake-2

Für die Füllung:

650 g Doppelrahmfrischkäse
200 g Schmand
100 g Zucker
1 halbe Vanilleschote
3 Eier
2 EL Mehl
12 Oreo Kekse, grob gehackt

Den Backofen auf 220°C vorheizen. 

Die 12 Oreo Kekse grob hacken und beiseite stellen. Den Frischkäse mit dem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine cremig schlagen. Schmand hinzufügen und die Masse weiter luftig aufschlagen. Den Zucker nach und nach einrieseln lassen. Die halbe Vanilleschote auskratzen und unter die Masse rühren. Die Eier einzeln dazugeben. Zum Schluss die 2 EL Mehl zu der Füllung geben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. 

Die Springform aus dem Kühlschrank nehmen. Die aufgeschlagene Masse zur Hälfte in die Form füllen. Die gehackten Oreo Kekse darauf verteilen und anschließend den Rest der Creme darüber gießen. Es sollten keine Kekse oben herausschauen. 

Den Kuchen bei 220°C für 10 Minuten backen. Die Temperatur danach auf 110°C reduzieren und den Kuchen weitere 30 bis 40 Minuten backen. 
Kontrolliert den Kuchen  circa alle zehn Minuten. Je nach Ofenleistung ist er früher oder später fertig. Deshalb macht die Stäbchenprobe: Stäbchen in den Kuchen pieksen, haftet noch roher Teig daran, muss der Kuchen weiter gebacken werden. Wenn er zu braun werden sollte, deckt ihn mit Alufolie ab. 

Den fertigen Kuchen IM OFEN auskühlen lassen. Das ist ganz wichtig, sonst reißt der Käsekuchen und das sieht nicht mehr so hübsch aus. 

Cremiger Oreo CheesecakeDer Oreo Cheesecake schmeckt am besten, wenn er einen Tag im Kühlschrank durchzieht und ruht. Aber vorher schmeckt er auch super (:

Lasst es euch schmecken und viel Erfolg beim Nachbacken!

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *