Es ist wieder soweit! Alle Blogger sind in den Ostervorbereitungen, denn wir wollen ja, dass ihr auch davon profitiert und in zwei Wochen hübsche Leckereien auf eurem Tisch ihren Platz finden. Zu Ostern wurde bei uns früher immer ein Osterlämmchen gebacken, aus feinem Sandteig. Ich fand die Backform damals schon hübsch und so ein klassisches Osterlamm aus Kuchen geht auch immer.

Ich bin aber momentan eher Fan von Donuts. Die sind ja bekanntlich rund, aber wer mit seinen Händen geschickt ist, kann sie auch in Ostereierform zaubern. Das habe ich getan. Dennoch macht so ein Donut beim ausbacken im heißen Öl was er will 😉  Verzeiht also, wenn die Donuts hier nicht immer aussehen wie ein Ei.

Diese Donuts sind knusprig frittiert und mit einer ordentlichen Portion Eierlikörglasur versehen. Eierlikör passt ja immer zu Ostern. Früher mochte ich das Zeug nie, weil es viel zu stark nach Alkohol schmeckt. Aber mit etwas Puderzucker vermischt merkt man das kaum noch.

Die Donuts kann man übrigens auch super verschenken und der lieben Oma mitbringen – Glasur kurz trocknen lassen und in einer Tüte hübsch verpacken.
Wenn ihr jetzt angefixt seid, dann bleibt dran, hier folgt das Rezept:

Für den Teig:

250g Mehl
20g frische Hefe
50ml lauwarme Milch
25ml Eierlikör
30g Zucker
1 Pk. Vanillezucker
Prise Salz
1 Ei
40g weiche Butter

Für den Hefeteig zunächst die lauwarme Milch mit dem Zucker vermischen und die frische Hefe hinein bröseln. Mehl, Vanillezucker, Salz, Ei und Butter in einer Schüssel miteinander vermengen. Anschließend die Hefe-Milch hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Wenn der Teig zu trocken ist, fügt noch etwas Milch hinzu. Wenn der Teig zu weich ist, noch etwas Mehl.

Anschließend den Teig abgedeckt an einem warmen Ort circa 45 Minuten gehen lassen.

Ausbacken der Donuts:

500 ml Speiseöl zum frittieren

Ist der Hefeteig gut aufgegangen, können die Donuts mit Orangen Schokolade endlich ausgestochen werden.
Als erstes solltet ihr in einen mittelgroßen Topf das Speiseöl einfüllen und es vorsichtig erhitzen. Im Idealfall hat es eine Temperatur von 170°C. Wenn ihr kein Thermometer habt, so wie ich, dann haltet einen Holzstiel in das heiße Öl. Wenn Blasen hinaufsteigen, ist es heiß genug und ihr könnt loslegen.

Den Teig 1,5 cm dick ausrollen. Mit einem 6cm Durchmesser Glas aus dem Teig Kreise ausstechen. Mit einem kleinen Schnapsglas dann noch die Mitte des Kreises ausstechen. Fertig ist die Donutform. Die kleinen Donuts noch 15 Minuten gehen lassen und auf ein Backpapier geben. Anschließend kann der Donut frittiert werden. Dazu legt ihr ein bis zwei Donuts ins heiße Öl und wendet sie nach 1 bis 1,5 Minuten. Die fertig gebackenen Donuts dann auf ein Küchenpapier zum abtropfen legen.

Für die Glasur:

150g Puderzucker
5 EL Eierlikör

Für die Glasur Puderzucker und Eierlikör miteinander vermischen. Die Donuts darin tunken und die Glasur trocknen lassen. Anschließend je nach Wunsch etwas geriebene Schokolade drüber streuen.

Seid ihr auch schon im Oster-Fieber und kommt vom Ofen kaum noch los? Was landet denn bei euch zu Ostern auf dem Teller? 🙂

Habt einen tollen Sonntag!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *