Frohe Ostern! – Mini Möhren Gugelhupf

Juchu! Das Oster-Wochenende ist da! Hach, ist das schön. Freut ihr euch auch schon auf die Eiersuche und das beisammen sein mit den Liebsten? Leckeres Essen, Süßigkeiten, ein Gläschen Eierlikör… oder auch zwei. Ich hoffe ihr habt alle schon fleißig gebacken und euch auf Ostern vorbereitet. Falls ihr noch ein schnelles und super einfaches Rezept braucht – als Mitbringsel oder für die Kaffeetafel – dann habe ich hier genau das richtige für euch:

Diese kleinen Gugelhupfe sind super saftig und fluffig. Sie haben ebenfalls ein leckeres Frosting oben drauf – das könnt ihr aber natürlich auch weg lassen. Oder ihr lasst einfach puren Eierlikör drüber träufeln. Ich liebe dieses Möhrenteig Rezept denn es ist schnell gemacht und auch kein Hexenwerk. Ich wünsche euch auf diesem Wege schöne Feiertage und frohe Ostern. Für mich geht es jetzt gleich nach Barcelona 🙂

Aber vorher folgt noch das Rezept:

(mehr …)

Oster Donuts mit Eierlikör Glasur

Es ist wieder soweit! Alle Blogger sind in den Ostervorbereitungen, denn wir wollen ja, dass ihr auch davon profitiert und in zwei Wochen hübsche Leckereien auf eurem Tisch ihren Platz finden. Zu Ostern wurde bei uns früher immer ein Osterlämmchen gebacken, aus feinem Sandteig. Ich fand die Backform damals schon hübsch und so ein klassisches Osterlamm aus Kuchen geht auch immer.

Ich bin aber momentan eher Fan von Donuts. Die sind ja bekanntlich rund, aber wer mit seinen Händen geschickt ist, kann sie auch in Ostereierform zaubern. Das habe ich getan. Dennoch macht so ein Donut beim ausbacken im heißen Öl was er will 😉  Verzeiht also, wenn die Donuts hier nicht immer aussehen wie ein Ei.

Diese Donuts sind knusprig frittiert und mit einer ordentlichen Portion Eierlikörglasur versehen. Eierlikör passt ja immer zu Ostern. Früher mochte ich das Zeug nie, weil es viel zu stark nach Alkohol schmeckt. Aber mit etwas Puderzucker vermischt merkt man das kaum noch.

Die Donuts kann man übrigens auch super verschenken und der lieben Oma mitbringen – Glasur kurz trocknen lassen und in einer Tüte hübsch verpacken.
Wenn ihr jetzt angefixt seid, dann bleibt dran, hier folgt das Rezept:

(mehr …)

Apfel-Streusel Kuchen mit Pudding

Bevor die Erdbeerzeit bald losgeht, möchte ich euch noch eine andere Obstsorte präsentieren. Den Apfel. Ich bin bei Äpfeln ja sehr wählerisch. Sie sollten nicht zu süß, nicht zu sauer sein. Und auf gar keinen Fall sollten sie mehlig sein, sondern schön knackig. Mir ist es schon so oft passiert, dass ich in einen Apfel biss und dachte: Ihhh! Weg damit. Aber hey, Äpfel wegwerfen geht mal gar nicht! Genauso wie andere Lebensmittel. Daher macht man sich doch lieber Apfelkompott oder nen tollen Kuchen draus. Denn dort ist die generelle Konsistenz des Apfels ja vollkommen wurscht.

Was passt noch super zu Äpfeln? Streusel! Und davon bitte eine ganze Menge. Und damit dieser Apfel-Streusel Kuchen auch super saftig daher kommt, habe ich noch eine Schicht Pudding oben drauf gehauen. Mh… besser geht es kaum. Und auch im Sommer kann man seine Backwaren mit Zimt ausstatten. Ich finde Zimt gehört nicht nur zum Winter. Wenn ihr also Lust habt, diesen Apfel-Streusel Kuchen nach zu backen bevor es gleich raus in die Sonne geht, dann bleibt dran. Rezept gibt es hier:

(mehr …)

Frühlingsgefühle: Garten-Motivtorte

Ok, nun ist es amtlich: der Frühling ist da! Und nicht nur der Frühlingsanfang (20ter März), sondern auch die Frühlingsgefühle. Ist das ein schönes Wetter da draußen. Jeder hat sofort ein lächeln auf den Lippen wenn die Sonne entlang der Häuser einen küsst und das Gesicht wärmt. Unsere Wintermäntel können wir nun auch ein für allemal in die hinterste Ecke des Schranks verbannen. Die ersten Sommerkleider werden bereits mit Strumpfhosen ausgeführt und ab und zu trägt man auch mal keine Socken zu den Sneakern. Herrlich!

Ich feier den Frühlingsanfang mit einer meiner ersten Motivtorten: ein kleiner Garten!

Ich habe diese Motivtorte anlässlich eines 90jährigen Geburtstages gebacken und das in nur 3 Tagen. Puh, das war nicht gerade leicht. Denn der Garten sollte einige Elemente aus dem Garten der lieben Elsa enthalten. Natürlich habe ich versucht all die Wünsche in der kurzen Zeit zu erfüllen und es ist mir gelungen: Geburtstagskind und Gäste waren begeistert.

Und auch ich bin stolz auf diese Motivtorte. Weitere Details und Infos was in der Torte steckt findet ihr hier:

(mehr …)

Mohnkuchen mit Baiser

Juchu! Endlich riecht man den Frühling. Wie schön es doch ist, sein verstaubtes Rad aus dem Keller zu holen und am Rhein entlang zu radeln. Die ersten Sonnenstrahlen sind immer die tollsten. Passend zum kommenden Frühling, habe ich einen Mohnkuchen am Wochenende gezaubert. Ich liebe ja Mohn und dieser Kuchen ist definitiv was für Mohnfans und für solche, die es noch werden wollen. Oben drauf tummeln sich noch ein paar hübsche Baiserhauben, die dem ganzen etwas mehr Süße verleihen. Ein Traum!

Dieser Mohnkuchen mit Baiser ist schnell gezaubert, bedarf aber einiger Schritte. Lasst euch davon aber nicht entmutigen, denn die erste Gabel macht die Arbeit dahinter wieder wett. Ich finde gekauften Mohnkuchen immer etwas trocken und langweilig, selbstgemacht schmeckt er viel besser und man kann natürlich seiner Kreativität freien Lauf lassen. Beispielsweise könnte man diesen Mohnkuchen auch noch mit heißen Kirschen servieren. Probier ich dann beim nächsten Mal aus. Hier folgt nun erstmal das Rezept:

(mehr …)

1 2 3 4 5 19