Aachener Reisfladen erinnert mich an viel – an Weihnachtsfeste, Osteressen sowie einfach nur Kaffee und Kuchen bei Oma. Für mich und mein Bruder ein absolutes Highlight und auf der Autofahrt Richtung Omi hofften wir beide inständig, dass es Reisfladen gibt!

 SONY DSC

Da ich nun alt genug bin, einen Ofen zu bedienen, dachte ich mir ein bisschen Aachener Reisfladen in Köln ist mit Sicherheit nicht verkehrt. Er eignet sich besonders für ein kleines, feines Picknick im Freien – oder auch im Wohnzimmer, neben der Couch.

Wer auf Milchreis steht, wird diesen Fladen lieben. Wer nicht, sollte ihn trotzdem probieren (:

Hier folgt das Rezept:

Der Fladen beinhaltet einige Schritte. Aber keine Angst, ich erkläre alles langsam und verständlich.

Für den Hefeteig:

25g frische Hefe
250ml lauwarme Milch
Prise Zucker
60g Butter, zerlassen
550g Mehl
40g Zucker
Prise Salz
1 Ei

Wir machen die doppelte Menge an Hefeteig, da es nicht so einfach ist, eine kleine Menge Hefeteig herzustellen.
Für den Hefeteig die Milch leicht erhitzen. Die frische Hefe hinein bröseln, so wie eine Prise Zucker und das ganze an einem warmen Ort, abgedeckt mit einem Tuch 10 bis 15 Minuten gehen lassen.
Mehl, Zucker, Salz vermischen. Die Butter schmelzen und kurz abkühlen lassen. Die Mehlmischung zusammen mit dem Ei und der Butter in eine Rührschüssel geben. Die Hefemilch darüber gießen und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Hierbei heißt es: kneten, kneten, kneten! Denn die Hefe will erstmal richtig vermengt werden, bevor sie irgendwo hingeht.
Anschließend den Teig wieder mit einem Tuch abgedecken und gehen lassen – der Teig sollte sich verdoppeln. Das dauert circa 20 Minuten.

Für die Füllung:

1 Liter Milch
Vanilleschote
Prise Salz
175g Milchreis
50g Zucker
Prise Zimt
2 Eier

Für die Füllung die Milch zusammen mit einer ausgekratzten Vanilleschote und einer Prise Salz aufkochen. Den Milchreis hinzufügen und das ganze bei kleiner Hitze 40 Minuten quellen lassen. Den Milchreis dabei ab und zu umrühren!
Wenn der Milchreis fertig ist, Topf vom Herd nehmen und Zucker und Zimt unterrühren. Dabei immer wieder abschmecken, je nach Bedarf könnt ihr natürlich mehr Zucker oder Zimt hinzufügen. Den Milchreis ein wenig abkühlen lassen.
Ist die Masse nur noch lauwarm, zwei Eier verquirlen und unter die Masse rühren.

SONY DSC

Die letzten Schritte:

Den Ofen auf 180 °C vorheizen. 
Eine Springform (ø 28 cm) mit Backpapier auskleiden und am Rand einfetten. 
Die Hälfte des Teiges kurz durchkneten und die Form damit auskleiden. Der Boden ist dabei relativ dünn und der Rest des Teiges wird an den Rand gedrückt. 
Die Milchreismasse nun darauf verteilen – das macht sie aber schon von selbst (:

Den Fladen 20 Minuten im Ofen goldbraun backen und anschließend einige Zeit im Ofen auskühlen lassen. 
Der Reisfladen schmeckt am besten, wenn er eine Nacht durchgezogen ist. Ihr könnt ihn aber auch warm vernaschen!

Aus dem Rest des Hefeteiges könnt ihr beispielsweise schnelle und köstliche Zimtschnecken backen! Wie das geht, erfahrt ihr bald <3 

SONY DSC

1 Comment on Cremiger Reisfladen

  1. Elke
    16. November 2014 at 16:38 (3 Jahren ago)

    Super! Den gabs auch immer bei meiner Oma 🙂 Manchmal noch mit Kirschen drin …

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *