Das erste Rezept 2017! Wuhu! Ich hoffe ihr seid alle gut ins neue Jahr gekommen und habt schön gefeiert. Wie sieht es denn mit euren Neujahrsvorsätzen aus? Oder seid ihr da so wie ich eher kein Fan von? Wenn man sich etwas vornimmt, soll man es doch gleich machen.. warum also erst auf den Montag warten oder das neue Jahr? Dennoch wünsche ich euch ein tolles Jahr 2017 mit viel Liebe, Motivation und Kuchen 🙂 Den braucht man meiner Meinung nach weiterhin wie die Luft zum atmen.
Ich habe heute für euch kleine Tartelettes. Als Geschenk sind die ne super Idee und man kann sie auch noch hübsch dekorieren.

Ich habe meine Tartelettes mit Schokolade und Karamell gefüllt. Eine unschlagbare Kombination. Das Karamell kann man natürlich gut mit Salz aufpeppen (Karamellcreme mit Meersalz) und auch sonst sind euch wie immer keine Grenzen gesetzt. Hier folgt das Rezept:

Für den Mürbeteig:

125g Mehl
60g kalte Butter
35g Puderzucker
Prise Salz
1 Eigelb
Halbe Vanilleschote

Für den Mürbeteig das Mehl zusammen mit der kalten Butter, dem Puderzucker sowie den übrigen Zutaten zu einem glatten Teig kneten. Das nimmt gerne ein paar Minuten in Anspruch, denn die Butter wird durch eure Hände erst schön weich. Den Teig anschließend im Kühlschrank eine halbe Stunde ruhen lassen. In der Zwischenzeit könnt ihr die Füllungen vorbereiten.

Für das Karamell:

200g Zucker
4 EL Wasser
100g Sahne
50g Butter

Das Karamell machen wir selbstverständlich selber. Ihr müsst aber nicht, es gibt beispielsweise von Bonne Maman auch Karamell, welches sich hervorragend nutzen lässt.

Den Zucker in einen hohen Topf geben und mit 4 EL Wasser vermengen. Die Zuckermischung erhitzen und zu einem goldgelben Karamell kochen. Das dauert ein wenig, denn die Hitze sollte nicht zu hoch sein. Die Masse im Topf NICHT umrühren, es reicht wenn ihr den Topf ab und zu etwas hin und her bewegt. Hat der Zucker die gewünschte Farbe, den Topf vom Herd nehmen und die Sahne einrühren. Dabei wirft der Karamell erstmal hohe Blasen, seid also vorsichtig. Anschließend den Karamell weiter erhitzen und die Butter hinzufügen. Den fertigen Karamell nun in ein Glas füllen und auskühlen lassen, denn erst dann wird er fester.

Für die Ganache:

100g Sahne
100g Schokolade

Für die Schokoladenfüllung stellen wir eine Ganache her. Dafür die Sahne im Topf erhitzen und die Schokolade fein hacken. Die aufgekochte Sahne nun zu der Schokolade geben, einen Moment ruhen lassen und von der Mitte aus mit einem Löffel verrühren. Etwas abkühlen lassen und anschließend mit einem Schneebesen cremig aufschlagen.

Nun könnt ihr den Mürbeteig aus dem Kühlschrank holen und mit den Händen ein wenig durchkneten. Anschließend den Teig dünn ausrollen.
Eine CupCake Form für kleine CupCakes (24 Stück) mit Butter einfetten und Mehl bestäuben. Aus dem Teig Kreise ausstechen, die einen größeren Durchmesser haben als die Formen (da findet ihr mit Sicherheit ein Glas). Die ausgestochenen Teigkreise nun vorsichtig in die Formen füllen und andrücken. Das macht ihr nun bis das komplette Blech voll ist 🙂 Anschließend den Teig mit einer kleinen Gabel ein paar mal einstechen und im Ofen bei 175°C Umluft 10 bis 15 Minuten goldgelb backen (meine waren ein bisschen zu lange im Ofen… ;))

Sind die Tartelettes nun fertig und ausgekühlt, geht es ans füllen. Ich habe unten etwas Schokoladenganache verteilt und darüber das Karamell. Anschließend kann man noch etliche Dinge für Auge und den Geschmack darüber streuen: getrocknete Früchte, Nüsse, Salz, Schokolade… Es passt vieles!

Habt einen schönen Sonntag und viel Spaß beim Nachbacken 🙂

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *