Wenn irgendwelche CupCakes immer gehen, dann sind es Schokoladen CupCakes. Sie sind relativ simpel und einfach, beinhalten nicht viele außergewöhnliche Zutaten oder Kombinationen und sind trotzdem unschlagbar und lecker. Gerade an kalten Wintertagen muss so ein CupCake unbedingt her. Vor allem an einem Sonntag, wenn man auf der Couch rumlümmelt und es sich gut gehen lässt.

SONY DSC

Der Teig ist sehr geschmeidig und durch den Kakao auch nicht zu süß, sondern eher kräftig. Das Frosting ist unheimlich schokoladig und cremig. Das macht das reinbeißen wirklich zum Genuß.

Die Zutaten für diesen CupCake hat man meistens immer zu Hause. Und wenn nicht, dann lohnt es sich schnell in den nächsten Supermarkt zu hüpfen und Kakao sowie Zartbitterschokolade zu stibitzen äh kaufen.
Seid ihr heiß auf diesen CupCake?

Hier folgt das Rezept:

Für den Teig:

100g Butter
150g Zucker
1 Vanilleschote
Salz
2 Eier
150g Mehl
50g Kakao
1 TL Backpulver
250 ml Milch

Außerdem:

12 CupCake Förmchen
12er CupCake Blech

Alle Zutaten sollten Raumtemperatur besitzen.

Den Backofen zunächst auf 180°C Umluft vorheizen. Die Butter mit dem Zucker aufschlagen. Salz und Vanille hinzufügen. Anschließend die Eier einzeln gut unterrühren. Mehl, Kakao und Backpulver in einer Schüssel mischen. Das Mehl zusammen mit der Milch zu dem Teig geben und auf niedriger Stufe so lange rühren, bis sich alles miteinander verbunden hat.

Den Teig zu ¾ in die Förmchen füllen und im Ofen circa 15 -18 Minuten backen.

Um zu testen, ob die CupCakes fertig sind, könnt ihr die Stäbchenprobe machen: Stäbchen rein – klebt Teig dran? Nein! – Dann raus damit!

SONY DSC

Für das schokoladige Frosting:

200g Sahne
250g Schokolade
100g Butter

Für das Frosting die Sahne in einem Topf vorsichtig erhitzen. In der Zwischenzeit die Schokolade fein hacken und in eine Schüssel geben. Die heiße Sahne darüber geben und die Mischung ein paar Minuten stehen lassen. Nun von der Mitte aus die Masse verrühren, bis sich die Sahne mit der geschmolzenen Schokolade verbunden hat.

Wusstest du, dass man diese Art von Frosting Ganache nennt? Gerne wird sie auch für Torten verwendet oder Füllungen in Pralinen. Normalerweise besteht sie nur aus Sahne und Schokolade, optional kann man für die gewünschte Konsistenz auch Butter hinzufügen. Das Verhältnis von Sahne zu Schokolade bestimmt dabei natürlich die Festigkeit der Ganache.

Zu der Ganache nun die Butter hinzufügen und unterrühren. Die Masse nun etwas erkalten lassen und gelegentlich umrühren, bis sie streichfest ist.

Die ausgekühlten CupCakes nun mit dem Frosting einstreichen. Das könnt ihr mit einem Messer, einer Palette oder aber auch mit einer Spritztülle machen.

Fertig sind die Schokoladen CupCakes. Ich mag sie gerne noch mit ein paar Johannisbeeren obendrauf. Das gibt ihnen eine leckere saure Komponente, die einfach perfekt zu dem schokoladigen Geschmack passt.

Genießt die Woche und schwingt den Schneebesen!

1 Comment on Schokoladen CupCakes

  1. Ria
    1. Februar 2015 at 6:32 (3 Jahren ago)

    Hallo! Ich habe gestern die Leckeren Schokoladen Cup Cakes gebacken, leider sind diese nicht sooo schon geworden, wie auf deiner Seite, aber dennoch schmecken sie sehr Lecker. Vielen Dank für das tolle Rezept. 😉

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *