Ok – Ich liebe Mürbeteig! Das liegt zum größten Teil daran, dass man die Butter in dem Teig besonders gut herausschmeckt und zum anderen, dass er so schön krümelig ist und fast schon auf der Zunge zergeht. Mit Lemon Curd ist das einfach noch unschlagbar (Zitronentarte). Aber mit Schokolade geht das genauso gut.

SONY DSC

Ja, diese kleinen Tartelettes sind mächtig. Mächtig lecker! Die Füllung besteht aus einer zartschmelzenden Canache. Damit das Ganze nicht zu heftig rüberkommt, befindet sich unten zwischen Boden und Füllung Aprikosenmarmelade. Tja…was sagt ihr jetzt? Obst ist also auch dabei. Hier folgt das Rezept!

Für den Teig:

135g Mehl
90g Butter
45g Puderzucker
1 Eigelb
Prise Salz
Vanilleschote

Außerdem:

4 Tartelette Formen (beispielsweise von IKEA)

Den Ofen auf 175° C vorheizen. Die Tartelette Formen einfetten und mit Mehl bestäuben.
Für den Mürbeteig geht ihr genau so vor wie hier: Grundrezept Mürbeteig.
Nachdem der Teig eine halbe Stunde im Kühlschrank lag, teilt ihr ihn in vier gleich große Teile und legt die Formen mit dem ausgerollten Teig aus. Die Tartelettes im Ofen 15-20 Minuten goldbraun backen. 

Für die Füllung:

200g Schokolade (Zartbitter)
200g Sahne
50g Butter
4 EL Aprikosenmarmelade
100g Krokant

Für die Füllung die Zartbitterschokolade fein hacken und in eine Schüssel geben. Die Sahne in einem Topf vorsichtig erhitzen. Die heiße Sahne über die Schokolade gießen und kurz stehen lassen. Anschließend die Masse umrühren, bis sich Schokolade und Sahne vollständig miteinander verbunden habe. Kurz abkühlen lassen und die Butter unterrühren. 

SONY DSCDen ausgekühlten Teig pro Tartelettes mit einem EL Aprikosenmarmelade bestreichen, Krokant darauf verteilen und anschließend mit der ausgekühlten Schokoladenmasse begießen.

Die Tartelettes sind ziemlich schnell gemacht und für Schokoladenliebhaber einfach ein Muss (:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *