cheesecake

Brownie Cheesecake mit Himbeeren

Es gibt Dinge, von denen bekommt man nie genug. Cheesecake zum Beispiel. Im Sommer ist er einfach so erfrischend. Aber auch Brownies stehen da ganz oben auf meiner Liste. Warum also nicht mal beides kombinieren? Und da ich ebenfalls total auf Himbeeren stehe, dürfen die irgendwie auch nicht fehlen. Schließlich lässt sich die Sonne momentan etwas öfter blicken und zu der dunklen Schokolade passen Früchte immer gut.

In Köln ist es oft sehr stickig, wenn es warm wird. Die Luft ist hier nicht so frisch wie auf dem Dorf 😀 Wenn man abends essen geht, sehnt man sich schonmal nach einem cremigen Stück Cheesecake. Daher kam es bei diesem Prachtexemplar auch dazu, dass wir kurzerhand das Kuchenessen nach draußen verlegt haben, auf einen Kirchplatz. Gabeln und Kuchen einpacken – los gehts.

Ich persönlich kann euch das nur empfehlen. Bierchen in der Hand und Cheesecake im Mund. Besser geht es doch kaum. Wenn ihr keine Himbeeren mögt, könnt ihr dasselbe natürlich auch mit Blaubeeren, Erdbeeren oder anderen Beeren machen. Da gibt es keine Grenzen. Oder ihr vermischt auch zwei Sorten miteinander. Hier folgt aber jetzt das Rezept mit Himbeeren:

(mehr …)

No Bake! Peanutbutter Cheesecake

Na, wenn das mal kein Name für einen Kuchen ist oder? Ich finde „No Bake Peanutbutter Cheesecake“ könnte auch in einem HipHop Song gut als Textzeile verwendet werden. Aber nein, wir sind ja hier beim Backen. Naja, nicht ganz! Dieser Käsekuchen ist nämlich ungebacken. Man rührt einfach nur Zutaten zusammen, stellt sie kalt und schon kann man sie servieren. Ich hatte letztes Wochenende total Lust, etwas mit Erdnussbutter zu machen. Bei dem Wetter aktuell kann man etwas Power aus der Erdnuss gepaart mit Schokolade ja auch mehr als genug gebrauchen.

Kalorienmäßig sollte dieser Cheesecake wahrscheinlich verboten werden. Allerdings schmeckt er wundersamerweise gar nicht so heftig, wie er aussieht. Er schmeckt relativ locker und leicht. Das liegt wohl am Firschkäse… oder der Sahne 😉

Jedenfalls ist dieser No Bake Cheesecake mit Peanutbutter im Handumdrehen gezaubert und schmeckt dabei auch noch so lecker. Hier folgt das Rezept:

(mehr …)

Strawberry Cheesecake – Hello Spring!

Meine Träume sind in Erfüllung gegangen! Der Frühling ist endlich da und in Köln scheint die Sonne! Und das Beste ist: es soll auch noch so bleiben (: Natürlich bin ich letzen Samstagmorgen direkt zum Wochenmarkt gehüpft und habe erstmal frische Erdbeeren gekauft. Die Erdbeere ist auch einfach die Frucht (oder besser Nuss) des Sommers.Für mich zumindest. Mit der kann man so einiges anstellen: als Grundlage für einen Shake oder Smoothie, kleingeschnitten im Joghurt oder zu PanCakes wertet sie einfach alles sofort auf. Am aller aller besten ist so ne Erdbeere allerdings in einem CupCake oder Kuchen. Ist ja klar, dass ich das sage 😉 Beispielsweise in diesem hier:

Hiermit läutet ihr den Frühling ein! Dieser Strawberry Cheesecake hat es wirklich faustdick hinter den Ohren – oder besser gesagt im Boden. Denn dort befinden sich neben Oreos auch noch gehackte Haselnüsse und Zartbitterschokolade. Der cremige Cheesecake in der Mitte ist dazu himmlisch und die vielen Erdbeeren oben drauf geben den richtigen Kick.
Willst du diesen köstlichen Strawberry Cheesecake nachbacken? Für Mama, Papa oder Freunde? Dann bleib dran. Hier kommt das Rezept.

(mehr …)

Apple Cheesecake mit Karamell

Meine Lieben, ich fange jetzt mal an zu träumen und behaupte einfach folgendes: es wird langsam Zeit das Sommerkleid und die Sommerschuhe auszupacken! Denn mit leisen Schritten macht sich der Frühling in Köln breit. Es gibt doch echt nichts besseres, als Sonnenstrahlen auf der Nase (Achtung: eincremen!) zu spüren und seine Energie wieder voll aufzuladen. Limonade schlürfend auf dem Balkon sitzen, genüsslich ein Buch lesen, die nackten Füße baumeln lassen… da fehlt ja nur noch eins: Kuchen!

Zum Auftakt in den Frühling muss natürlich etwas frisches und leichtes her. Zumindest so leicht, wie Kuchen eben sein kann 😉 Ich hatte diesen Cheesecake schon länger im Sinn und konnte es kaum erwarten, ihn endlich zu backen. Und hier ist er:

Dieser Apple Cheesecake ist etwas ganz besonderes. Die Kombi ist hier einfach der Wahnsinn! Frischer, selbstgekochter Apfelkompott, Amarettini und dazu auch noch Karamell! Oh man… ich habe den Apple Cheesecake mit einer sehr guten Freundin gegessen und wir hätten wirklich das ganze Ding alleine verputzen können. Dass wir das aber nicht machen, ist Ehrensache, denn teilen ist meine oberste Priorität. Ich will ja wissen, ob das kreierte auch schmeckt. Und in diesem Fall schmeckt es nicht nur, es ist der Wahnsinn. Bleib dran, wenn du den Wahnsinn kennenlernen willst, denn hier folgt sofort das Rezept.

(mehr …)

Blueberry Cheesecake

Wie ihr wisst, geht ja nichts über einen New York Cheesecake. Cremig, frisch und einfach himmlisch. Aber letztens habe ich noch was viel besseres entdeckt. Ok, „besser“ ist hier das falsche Wort. Ich bin an sich kein großer Fan von Blaubeeren, aber einen Blueberry Cheesecake wollte ich unbedingt mal ausprobieren.
Ich hatte einige Gäste zu einem Kuchensonntag eingeladen und dort sollte der hübsche Kerl präsentiert werden.

SONY DSC

Mir und meinen Gästen schmeckte er hervorragend! Ich habe für dieses Rezept nur frische Blaubeeren verwendet, ihr könnt das aber bestimmt auch mit gefrorenen Blaubeeren machen. An sich wird er fast genauso zubereitet wie der NY Cheesecake, es gibt allerdings kleine, feine Unterschiede, die dich beim ersten Bissen wirklich umhauen. Bleib dran, hier kommt das Rezept:

(mehr …)

1 2