frischkäse

Möhrentorte mit Creamcheese Frosting – Happy Easter!

Ostern steht vor der Tür! Noch eine Woche und es kann wieder lecker Gegessen und Getrunken werden, mit den Liebsten und der Familie. Wisst ihr denn schon, was es an Ostern bei euch so gibt? Vor allem als Nachtisch? Wenn nein, dann seid in den nächsten Tagen wachsam und haltet meinen Blog im Auge. Denn in den nächsten Tagen folgen ein paar Oster-Rezepte zum Nachbacken, die euch garantiert die Feiertage versüßen und sie zu etwas besonderem machen.
Heute gibt es erstmal einen Klassiker: die Möhrentorte mit Creamcheese Frosting!

Berühmt ist diese Torte eher unter dem Namen „Rüeblitorte“, aber ich habe keinen Zuckerguß verwendet sondern diesen durch fluffiges und frisches Creamcheese Frosting ersetzt. Meiner Meinung nach passt das perfekt zu dem zarten und saftigen Möhrenteig. Oben drauf gibt es noch eine hübsche Schokoladenverzierung und kleine Marzipanmöhren. Was kann man sich mehr wünschen? – Na, ein Stück davon zu essen! Also: ran ans Nachbacken. Hier folgt das Rezept:

(mehr …)

Blueberry Cheesecake

Wie ihr wisst, geht ja nichts über einen New York Cheesecake. Cremig, frisch und einfach himmlisch. Aber letztens habe ich noch was viel besseres entdeckt. Ok, „besser“ ist hier das falsche Wort. Ich bin an sich kein großer Fan von Blaubeeren, aber einen Blueberry Cheesecake wollte ich unbedingt mal ausprobieren.
Ich hatte einige Gäste zu einem Kuchensonntag eingeladen und dort sollte der hübsche Kerl präsentiert werden.

SONY DSC

Mir und meinen Gästen schmeckte er hervorragend! Ich habe für dieses Rezept nur frische Blaubeeren verwendet, ihr könnt das aber bestimmt auch mit gefrorenen Blaubeeren machen. An sich wird er fast genauso zubereitet wie der NY Cheesecake, es gibt allerdings kleine, feine Unterschiede, die dich beim ersten Bissen wirklich umhauen. Bleib dran, hier kommt das Rezept:

(mehr …)

Schoko-Himbeer CupCakes mit Baiser

Wenn ihr CupCakes mögt, ist dieser hier ein wahres Wunder für euch. Er beinhaltet meiner Meinung nach alles, was ein CupCake braucht: Schokolade, Früchte und etwas zum Knuspern. Mehr kann man von so einem kleinen Kuchen gar nicht erwarten. Und das sollte man auch nicht, denn weniger ist ja bekanntlich mehr.

Himbeer Schokoladen CupCakesSchokolade in Kombination mit Früchten ist natürlich schon ne Hausnummer… ABER dann noch mit Baiser! Hallo?! Her damit. Ich persönlich hab auch kein Problem, alle 12 CupCakes alleine zu essen. Doch teilen macht ja umso mehr Spaß. Daher: schnappt euch eure Freunde, nutzt das schöne Wetter im Park, veranstaltet eine kleine Kuchenparty und serviert diese CupCakes. Wie man die macht fragst du dich? Hier folgt auch schon das überaus einfache Rezept:

(mehr …)

1 2