Vanille

Brownie Cheesecake mit Himbeeren

Es gibt Dinge, von denen bekommt man nie genug. Cheesecake zum Beispiel. Im Sommer ist er einfach so erfrischend. Aber auch Brownies stehen da ganz oben auf meiner Liste. Warum also nicht mal beides kombinieren? Und da ich ebenfalls total auf Himbeeren stehe, dürfen die irgendwie auch nicht fehlen. Schließlich lässt sich die Sonne momentan etwas öfter blicken und zu der dunklen Schokolade passen Früchte immer gut.

In Köln ist es oft sehr stickig, wenn es warm wird. Die Luft ist hier nicht so frisch wie auf dem Dorf 😀 Wenn man abends essen geht, sehnt man sich schonmal nach einem cremigen Stück Cheesecake. Daher kam es bei diesem Prachtexemplar auch dazu, dass wir kurzerhand das Kuchenessen nach draußen verlegt haben, auf einen Kirchplatz. Gabeln und Kuchen einpacken – los gehts.

Ich persönlich kann euch das nur empfehlen. Bierchen in der Hand und Cheesecake im Mund. Besser geht es doch kaum. Wenn ihr keine Himbeeren mögt, könnt ihr dasselbe natürlich auch mit Blaubeeren, Erdbeeren oder anderen Beeren machen. Da gibt es keine Grenzen. Oder ihr vermischt auch zwei Sorten miteinander. Hier folgt aber jetzt das Rezept mit Himbeeren:

(mehr …)

Apfel-Birnen Crumble mit Vanillesoße

Wer von euch steht nicht auf Streusel? Dann dürft ihr diesen Beitrag jetzt getrost ignorieren. Die Streuselliebhaber unter euch kommen allerdings auf ihre Kosten. Ob auf zartem Kirschkuchen, auf saurem Rahbahrbarkuchen… Streusel sind einfach der Knaller! Ich wollte ja seit langem schonmal einen Crumble ausprobieren. Diese köstliche Süßspeise besteht nur aus Früchten (der Saison) und Streuseln. Wer mag, kann den Crumble mit Eis, Sahne oder wie ich heute mit Vanillesoße servieren. Den Apfel-Birnen Crumble muss man unbedingt warm genießen. Er lässt sich zudem super für Gäste vorbereiten und ist auch schnell am nächsten Tag aufgewärmt. Was gibt es schöneres?

So ein Crumble ist geradezu perfekt für diese kalten und grauen Tage. Er spendet Wärme, Trost und schmeckt dazu auch noch unheimlich gut 😉 Hier folgt das Rezept:

(mehr …)

Tiramisu CupCakes – mit Kaffeesirup

Aufgepasst, Kaffee und Tiramisufans! Hier kommt euer CupCake.
Vor einigen Monaten hatte ich mal wieder einen Kuchensonntag bei mir veranstaltet und da musste natürlich allerlei neues Gebäck her, welches probiert und bestaunt werden sollte. Ich wollte schon immer mal eine Tiramisutorte backen, die wird sicherlich noch kommen, aber vorerst hab ich doch lieber die CupCakes vorgezogen. Ich persönlich liebe Tiramisu! Vor allem die Creme aus Mascarpone ist einfach köstlich. Dazu noch dunkler Kakao – himmlisch.

Diese Tiramisu CupCakes könnt ihr locker bei eurer nächsten Kaffeerunde servieren. Sie passen einfach perfekt zu einem leckeren Milchschaum Kaffee und sind mit einem Haps im Mund. Der Teig ist vanillig und fluffig, der Kaffee sowie der dunkle Kakao sind herb und die feine Mascarponehaube ist süß und zartschmelzend.

Wenn ihr jetzt heiß auf diese Tiramisu CupCakes seid, dann bleibt dran. Hier kommt das Rezept:

(mehr …)

Vanille CupCakes mit Buttercreme

Heute möchte ich euch einen Klassiker präsentieren. Dieser CupCake ist einfach und schmeckt lecker. Vanille geht ja eigentlich immer und es müssen nicht immer komplexe Geschmackskombinationen sein oder verschiedene Füllungen, Farben und Frostings. Ein unkomplizierter CupCake muss eben auch ab und an mal her. Vor allem wenn er so hübsch aussieht wie dieser hier. Dabei bleibt es natürlich nicht. Die Vanille CupCakes beinhalten viel frische und ausgekratzte Vanille, so wie es sich gehört. Der Teig ist fluffig, die Buttercreme ist zart schmelzend, sie zergeht förmlich auf der Zunge.

Vanille CupCakes

Wie ihr wisst, liebe ich diese Buttercreme. Gerade zu dem Vanille Teig passt sie super. Sie ist dezent im Geschmack und übertönt die Vanille nicht, wie es vielleicht bei einem Frischkäse-Frosting der Fall wäre. Aber genug der Worte – Hier folgt nun endlich das Rezept.

(mehr …)

Eclairs mit Vanillecreme

Éclair… man nennt sie in Deutschland oft auch „Liebesknochen“. Warum? – Da könnt ihr eurer Kreativität nun freien Lauf lassen. Denn übersetzt aus dem französischen bedeutet Éclair eigentlich Blitz. Muss man nicht verstehen. Macht aber auch nichts, denn die hauptsache ist doch, dass die Dinger schmecken. Und das tun sie!

Ich habe euch ja bereits ein Rezept für Windbeutel mit auf den Weg gegeben, als Kind und auch heute einer meiner Favoriten. Aber ich muss zugeben, dass ich so ein Éclair einem Windbeutel auch an manchen Tagen vorgezogen hätte.

SONY DSC

Hier vereint sich nämlich zartschmelzende Schokolade mit einer feinen Vanillecreme. Und dazwischen befindet sich noch ein herrlich lockerer und sanfter Brandteig. Ich habe diese Köstlichkeit letztens bei einer meiner Kuchenpartys serviert und die gingen wirklich weg wie warme Semmeln. Einfach viel zu lecker!

Also, ran an den Herd, schnappt euch einen Spritzbeutel und fangt an. Hier folgt das Rezept:

(mehr …)

1 2