zimt

Apfel Haselnuss Schnecken mit Ahornsirup

Es kommen regnerische Tage auf uns zu! Das ist Fakt… zumindest hier im Rheinland. Was hilft dagegen? Zu Hause bleiben und es sich gemütlich machen. Am besten natürlich mit etwas selbst gebackenem. Ich will hier jetzt keines Wegs den Herbst einläuten, allerdings hatte ich die letzten Tage extrem Lust auf Hefeschnecken. Eine neue Kombination musste her und somit hab ich mal eben Apfel-Haselnuss Schnecken gebacken. Aber damit nicht genug: in und auf den Schneckchen befindet sich noch eine Menge Ahornsirup! Warum fragst du? – Na, Ahornsirup ist super!

Natürlich darf in Hefeschnecken eine kleine Prise Zimt nicht fehlen – Sommer hin oder her. Der muss da rein. Außerdem soll Zimt ja entzündungshemmend wirken. Mal wieder zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Damit ihr aber jetzt auch in den Genuss dieser Apfel-Haselnuss Schnecken kommt, folgt jetzt endlich das Rezept. Und keine Angst vorm Hefeteig. Der hier gelingt euch sicher!

(mehr …)

Frohe Ostern! – Mini Möhren Gugelhupf

Juchu! Das Oster-Wochenende ist da! Hach, ist das schön. Freut ihr euch auch schon auf die Eiersuche und das beisammen sein mit den Liebsten? Leckeres Essen, Süßigkeiten, ein Gläschen Eierlikör… oder auch zwei. Ich hoffe ihr habt alle schon fleißig gebacken und euch auf Ostern vorbereitet. Falls ihr noch ein schnelles und super einfaches Rezept braucht – als Mitbringsel oder für die Kaffeetafel – dann habe ich hier genau das richtige für euch:

Diese kleinen Gugelhupfe sind super saftig und fluffig. Sie haben ebenfalls ein leckeres Frosting oben drauf – das könnt ihr aber natürlich auch weg lassen. Oder ihr lasst einfach puren Eierlikör drüber träufeln. Ich liebe dieses Möhrenteig Rezept denn es ist schnell gemacht und auch kein Hexenwerk. Ich wünsche euch auf diesem Wege schöne Feiertage und frohe Ostern. Für mich geht es jetzt gleich nach Barcelona 🙂

Aber vorher folgt noch das Rezept:

(mehr …)

Apfel-Streusel Kuchen mit Pudding

Bevor die Erdbeerzeit bald losgeht, möchte ich euch noch eine andere Obstsorte präsentieren. Den Apfel. Ich bin bei Äpfeln ja sehr wählerisch. Sie sollten nicht zu süß, nicht zu sauer sein. Und auf gar keinen Fall sollten sie mehlig sein, sondern schön knackig. Mir ist es schon so oft passiert, dass ich in einen Apfel biss und dachte: Ihhh! Weg damit. Aber hey, Äpfel wegwerfen geht mal gar nicht! Genauso wie andere Lebensmittel. Daher macht man sich doch lieber Apfelkompott oder nen tollen Kuchen draus. Denn dort ist die generelle Konsistenz des Apfels ja vollkommen wurscht.

Was passt noch super zu Äpfeln? Streusel! Und davon bitte eine ganze Menge. Und damit dieser Apfel-Streusel Kuchen auch super saftig daher kommt, habe ich noch eine Schicht Pudding oben drauf gehauen. Mh… besser geht es kaum. Und auch im Sommer kann man seine Backwaren mit Zimt ausstatten. Ich finde Zimt gehört nicht nur zum Winter. Wenn ihr also Lust habt, diesen Apfel-Streusel Kuchen nach zu backen bevor es gleich raus in die Sonne geht, dann bleibt dran. Rezept gibt es hier:

(mehr …)

Apfel-Birnen Crumble mit Vanillesoße

Wer von euch steht nicht auf Streusel? Dann dürft ihr diesen Beitrag jetzt getrost ignorieren. Die Streuselliebhaber unter euch kommen allerdings auf ihre Kosten. Ob auf zartem Kirschkuchen, auf saurem Rahbahrbarkuchen… Streusel sind einfach der Knaller! Ich wollte ja seit langem schonmal einen Crumble ausprobieren. Diese köstliche Süßspeise besteht nur aus Früchten (der Saison) und Streuseln. Wer mag, kann den Crumble mit Eis, Sahne oder wie ich heute mit Vanillesoße servieren. Den Apfel-Birnen Crumble muss man unbedingt warm genießen. Er lässt sich zudem super für Gäste vorbereiten und ist auch schnell am nächsten Tag aufgewärmt. Was gibt es schöneres?

So ein Crumble ist geradezu perfekt für diese kalten und grauen Tage. Er spendet Wärme, Trost und schmeckt dazu auch noch unheimlich gut 😉 Hier folgt das Rezept:

(mehr …)

Winterliche Schokoladen-Biskuitrolle

Weihnachten ist vorbei und 2016 in ein paar Stunden zu Ende. Man blickt automatisch auf das Jahr zurück und fragt sich, was man alles erreicht und erlebt hat. Es ist viel passiert in diesem Jahr, gutes und schlechtes. Tragisches und bewegendes. Aber mit Freude blicken dennoch alle auf 2017, in der Hoffnung, das es besser wird wie das letzte. Ich bedanke mich bei all meinen Lesern und Nachbackern 🙂 und weiterhin werde ich viele und neue Rezepte ausprobieren und mit euch teilen. Aber vielleicht gibt es 2017 doch noch einiges, das anders wird und auf das ich mich sehr freue 🙂 Und vor allem sehr gespannt bin. Ich möchte euch mit meinem letzten 2016 Rezept einen ganz tollen Rutsch ins neue Jahr wünschen und viel Freude beim feiern.

Heute gibt es eine winterliche und luftige Biskuitrolle:

Ich liebe es Biskuit zu backen, weil alles immer so schön fluffig ist. Eine Biskuitrolle habe ich jedoch noch nie gerollt. Und das ist auch gar nicht so leicht. Mein erster Versuch ging total daneben, weil der Teig zu lange im Ofen war. Die Folge: die Rolle ist natürlich gebrochen und gerissen. Das sah nicht so schön aus. Also ran an die Kitchenaid und nochmal Teig anrühren. Beim zweiten Mal hat es viel besser funktioniert. So eine Biskuitrolle lässt sich auch wunderbar einfrieren und im neuen Jahr genießen 🙂 Hier folgt das Rezept:

(mehr …)

1 2