zitrone

Zitroneneclairs mit Baiser

Ich bin ein kleiner Angsthase. Schon als ich die Idee zu diesen köstlichen Zitroneneclairs hatte, war mir klar, was mir bevorsteht. Ich musste den Flambierer einsetzen. Aber vorher musste ich mir erstmal einen kaufen. Das geht ja bekanntlich sehr schnell (hier zum Beispiel). Aber dann ging es auch schon los… Wie fülle ich das Ding mit Gas? Wie weiß ich.. aber ich hasse alles was mit Gas zu tun hat. Klingt komisch, aber ich denke immer, es würde sofort alles explodieren. Aber die Macht der Eclairs war größer, also musste ich dadurch.

Wie ihr wisst, liebe ich ja Eclairs. Und ich habe einfach an diese köstlichen kleinen Dinger gedacht und diesen Flambierer so schnell mit Gas gefüllt, das alles wieder rauskam. Nun ja, Übung macht den Meister. Ich wollte ja unbedingt mein Baiser flambieren, daher hat es dann endlich irgendwann geklappt.

Die bezaubernen Eclairs haben nicht nur flambiertes Baiser oben drauf, sie sind auch noch mit einenr Zitronencreme gefüllt. Diese besteht aus selbstgemachten Lemon Curd und Sahne. Kalorienpur. Eclairs sehen ja immer unscheinbar aus, aber sobald man sie in die Hand nimmt, weiß man, was in ihnen steckt. Ein leichter Eclairs ist ein No Go in Frankreich. Wenn ihr auch mal mit einem Flambierer hantieren wollt, dann bleibt dran. Hier kommt das Rezept:

(mehr …)

Homemade Lemon Curd

Zur Winterzeit braucht man viele Vitamine. Die kann man sich in Form von Obst und Gemüse holen, als Snack für zwischendurch oder auch als Smoothie (diesen bevorzuge ich persönlich, wenn ich nicht gerade zu müde bin und ihn mir komplett über meine Hose kippe…). Man kann die Zunahme von Vitaminen aber auch mit etwas Süßem verbinden. Praktisch oder?

SONY DSC

Dieses selbstgemacht Lemon Curd hat es in sich. Es schmeckt herrlich fruchtig und gleichzeitig angenehm süß. Verwenden kann man es für vieles: Als Topping oder Füllung im CupCake, als Creme in einer Torte oder man arbeitet es einfach ins Frosting ein. Was aber nicht fehlen darf: dieses Lemon Curd bietet auch die Grundlage zu einer großartigen Zitronentarte! Glaubt ihr nicht? Dann klickt hier: Rezept für Zitronentarte
(mehr …)

Mohn CupCakes mit Cream Cheese Frosting & Lemon Curd

Mohn ist schon was Feines. Nicht jeder mag ihn, aber wenn man ihn mag, mag man viel davon. So ist es zumindest bei mir. Einige essen Mohn vielleicht auch nur, weil sie hoffen, dass die Opiate irgendwann mal wirken. Das könnt ihr euch allerdings abschminken.Dafür müsste man schon ne Menge Mohn essen. Ihr könnt aber mit diesen hübschen CupCakes schon mal anfangen.

SONY DSCDie haben nämlich ganz viel Mohn im Teig und es schmeckt einfach herrlich. Vor allem zusammen mit der Haube: etwas Cream Cheese Frosting fluffig aufgeschlagen und in der Mitte saures und süßes Lemon Curd. Der helle Teig sieht mit den dunklen Mohnpunkten unheimlich niedlich aus. Wenn ihr wirklich keinen Mohn mögt, könnt ihr diese CupCakes natürlich auch ohne backen oder ihn ein wenig reduzieren.

Hier folgt das Rezept:

(mehr …)

Zitronentarte mit Baiser – Umwerfend!

Weiter geht es mit der gelben Frucht! Heute im Gepäck: eine französische Zitronentarte! Aber damit nicht genug – oben drauf hat sie noch eine knackige und köstliche Baiserhaube.

 Zitronentarte mit Baiser

Ich persönlich liebe Baiser. Als Kind musste ich meine Mutter jedes Mal anbetteln, damit ich diesen Schaum aus Zucker naschen durfte. Auch heute könnte ich eine ganze Packung innerhalb weniger Sekunden aufessen. Das mag für viele unvorstellbar sein – für mich ist es der Himmel auf Erden.

Die Tarte könnt ihr natürlich auch ohne Baiserhaube backen. Allerdings verpasst ihr da was. Die fruchtig und saure Zitrone braucht einfach eine süße Komponente. 

Dieses Rezept ist wirklich so köstlich, dass man die Tarte komplett alleine essen könnte… Doch teilen ist manchmal ja auch ganz nett (:

(mehr …)