Ich bin ein bisschen verrückt. Verrückt nach Köln, verrückt nach Jack White und vor allem verrückt nach selbstgemachtem Kuchen. Letzteres ist der Grund weshalb ich diesen Blog gestartet habe. Ich möchte andere Menschen dafür begeistern, mehr selber zu machen und die Revolution starten, sämtliche Backmischungen aus den Küchen dieser Welt zu verbannen. Weg mit der Industrie und her mit der Liebe!

Kurz zu mir: Ich stehe auf Vintage Geschirr, Besteck und Möbel. Bei mir gleitet die Nadel sanft über die Schallplatte, das Fahrrad klappert über den Kölner Asphalt und der Hefeteig wird selbstverständlich nur mit der Hand geknetet. Ich bin ein kleiner, rothaariger Fuchs: gehe ständig meinen Weg und halte ab und zu mal an. Meine schwarzen Moleskine Bücher platzen bald aus meinem Bücherregal und beinhalten alles, was so in meinem Kopf rumschwirrt. Backen ist nicht mein Beruf, genauso wenig wie Fotografieren. Trotzdem möchte ich euch mit meinem Blog verzaubern.

image

Die Liebe zum Backen hat mich über Nacht erwischt. Plötzlich verspürte ich dieses Verlangen, zu jedem Anlass etwas Tolles zu backen. Angefangen mit Pfannkuchen und PanCakes zum Sonntagsfrühstück bis hin zur Geburtstagstorte im Synthesizer Look über CupCakes und Torten. Ich war nicht mehr zu stoppen. Und das ist auch heute noch so. Ich möchte die Liebe zum Backen mit euch teilen! Für mich ist das pure Entspannung. Wenn man die Angst verloren hat, dass alles schief gehen könnte, stellt man schnell fest, wie simpel backen sein kann. Meine Rezepte sind größtenteils Eigenkreationen, teilweise inspiriert durch Zeitschriften Gesehenes und Bücher.

Besonders angetan bin ich immer wieder von folgenden Köstlichkeiten: Baiser! Windbeutel! Nusskuchen! Karamell! Schokoladenkuchen! – Ich stehe einfach auf Klassiker.

Am liebsten genieße ich meinen Kuchen zusammen mit Freunden. Es gibt nichts Schöneres als einen hübsch gedeckten Tisch, mit Kaffee, tollen Gesprächen und dem Hauptgast. Bei schönem Wetter geht das natürlich auch draußen. Ich setze auf Persönlichkeit, Geborgenheit und Einfachheit. Gemütlichkeit beim Kuchen essen ist so wichtig wie das Wasserbad für geschmolzene Schokolade: unverzichtbar, wenn es gut werden soll. Und was gibt es besseres, als etwas leckeres Selbstgebackenes an einem verregneten Tag vor einem alten Disneyfilm zu mampfen? (:

8 Comments on Über gingerfox

  1. S.O.
    13. Mai 2014 at 21:59 (3 Jahren ago)

    Anna, wie wunderbar hast du das alles geschrieben. Die Seite über dich ist so toll geworden :-* ich könnt dich knutschen wie schön das zu lesen ist. Ganz viel Glück für dich, die Seite und die kleine gingerfoxbakery :))))

    Antworten
    • gingerfoxbakery
      7. Juni 2014 at 10:52 (3 Jahren ago)

      Danke Liebes :*

      Antworten
  2. Svenja;-)
    29. November 2014 at 16:34 (3 Jahren ago)

    Super tolle Seite :-* Motiviert zum SELBERBACKEN
    Liebe grüße Frieseurin aus Rösrath 😉

    Antworten
    • gingerfoxbakery
      29. November 2014 at 17:46 (3 Jahren ago)

      Vielen Dank 🙂 Das freut mich!

      Antworten
  3. Katrin
    22. Juni 2015 at 12:46 (2 Jahren ago)

    Liebe Anna,

    die Seite ist so schön, sehr ansprechend und toll geschrieben.
    Danke noch mal für die leckeren Cookies.

    Bis hoffentlich ganz bald.

    die Katrin aus Dortmund 😉

    Antworten
    • gingerfoxbakery
      12. Juli 2015 at 23:36 (2 Jahren ago)

      Oh, vielen lieben Dank (: Das freut mich!
      Bis bald!

      Antworten
  4. anke
    25. Januar 2017 at 18:45 (8 Monaten ago)

    liebe anna! danke für deinen besuch! das war toll und ich freu mich auf’s backen im duett! bis ganz bald!!!!!

    Antworten
    • gingerfoxbakery
      26. Januar 2017 at 11:25 (8 Monaten ago)

      Danke liebe Anke! Ich freue mich auch sehr darauf. Wuhu 🙂

      Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *