Heute möchte ich euch einen Klassiker präsentieren. Dieser CupCake ist einfach und schmeckt lecker. Vanille geht ja eigentlich immer und es müssen nicht immer komplexe Geschmackskombinationen sein oder verschiedene Füllungen, Farben und Frostings. Ein unkomplizierter CupCake muss eben auch ab und an mal her. Vor allem wenn er so hübsch aussieht wie dieser hier. Dabei bleibt es natürlich nicht. Die Vanille CupCakes beinhalten viel frische und ausgekratzte Vanille, so wie es sich gehört. Der Teig ist fluffig, die Buttercreme ist zart schmelzend, sie zergeht förmlich auf der Zunge.

Vanille CupCakes

Wie ihr wisst, liebe ich diese Buttercreme. Gerade zu dem Vanille Teig passt sie super. Sie ist dezent im Geschmack und übertönt die Vanille nicht, wie es vielleicht bei einem Frischkäse-Frosting der Fall wäre. Aber genug der Worte – Hier folgt nun endlich das Rezept.

Für den Teig:

100g Butter
100g Zucker
Prise Salz
2 Eier
Halbe ausgekratzte Vanilleschote
150g Mehl
1 TL Backpulver
150 ml Milch

Außerdem:

24er CupCake Blech (Mini)
24 kleine Papierförmchen

(Wahlweise reichen die Zutaten auch für 12 große Vanille CupCakes)

Alle Zutaten sollten Raumtemperatur besitzen.
Den Backofen zunächst auf 180 °C Umluft vorheizen. Das Blech schon einmal mit den CupCake Förmchen versorgen.
Die Butter schaumig schlagen. Wenn sie weiß geworden ist, den Zucker und das Salz unterrühren. Die Eier einzeln unterrühren. Die halbe Vanilleschote auskratzen und hinzufügen (die restliche Vanille braucht ihr nachher für das Frosting). Mehl und Backpulver mischen und zusammen mit der Milch zu dem Teig geben und langsam unterrühren.
Den Teig nun in die vorbereiteten Förmchen füllen und die CupCakes im Ofen bei 180°C für 8-10 Minuten hellgold backen. Anschließend die Vanille CupCakes vollständig auskühlen lassen.

Vanille CupCake

Für das Frosting:

45g Eiweiß
75g Zucker
120g Butter
Halbe Vanilleschote

Als Frosting machen wir nun eine Swiss Meringe Buttercreme.
Hier müsst ihr darauf achten, dass die Butter Raumtemperatur hat und nicht kalt ist!
Als Vorbereitung die Butter auf einen Teller geben und in Würfel schneiden bzw portionieren.
Anschließend das Eiweiß genau abwiegen (45g entsprechen circa einem mittelgroßen Ei) und mit dem Zucker über dem Wasserbad schaumig schlagen. Darauf achten, dass das Eiweiß nicht stockt, also stetig weiter rühren. Die Masse so lange weiter aufschlagen, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat. Testen könnt ihr das, wenn ihr die Mischung zwischen den Fingern reibt – spürt ihr noch Zuckerkörner, müsst ihr noch etwas aufschlagen und erhitzen.

Ist der Zucker aufgelöst, die Zucker Eiweiß Mischung in ein anderes Gefäß geben und mit dem Handrührer oder der Küchenmaschine aufschlagen. Dabei muss sich die Masse ordentlich abkühlen und sollte in etwa Raumtemperatur haben. Das dauert circa 10 bis 15 Minuten.
Nun die Butter in einzelnen Portionen dazugeben und vorsichtig unterrühren. Die Hälfte der Vanilleschote auskratzen und ebenfalls hinzufügen.

Fertig ist unser Frosting (:

Ich habe das Frosting nun mit einer Spritztülle auf die vollständig ausgekühlten Vanille CupCakes gespritzt. Da könnt ihr an Aufsätzen nehmen, was ihr wollt.

Lasst es euch schmecken!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *