Weihnachten ist vorbei und 2016 in ein paar Stunden zu Ende. Man blickt automatisch auf das Jahr zurück und fragt sich, was man alles erreicht und erlebt hat. Es ist viel passiert in diesem Jahr, gutes und schlechtes. Tragisches und bewegendes. Aber mit Freude blicken dennoch alle auf 2017, in der Hoffnung, das es besser wird wie das letzte. Ich bedanke mich bei all meinen Lesern und Nachbackern 🙂 und weiterhin werde ich viele und neue Rezepte ausprobieren und mit euch teilen. Aber vielleicht gibt es 2017 doch noch einiges, das anders wird und auf das ich mich sehr freue 🙂 Und vor allem sehr gespannt bin. Ich möchte euch mit meinem letzten 2016 Rezept einen ganz tollen Rutsch ins neue Jahr wünschen und viel Freude beim feiern.

Heute gibt es eine winterliche und luftige Biskuitrolle:

Ich liebe es Biskuit zu backen, weil alles immer so schön fluffig ist. Eine Biskuitrolle habe ich jedoch noch nie gerollt. Und das ist auch gar nicht so leicht. Mein erster Versuch ging total daneben, weil der Teig zu lange im Ofen war. Die Folge: die Rolle ist natürlich gebrochen und gerissen. Das sah nicht so schön aus. Also ran an die Kitchenaid und nochmal Teig anrühren. Beim zweiten Mal hat es viel besser funktioniert. So eine Biskuitrolle lässt sich auch wunderbar einfrieren und im neuen Jahr genießen 🙂 Hier folgt das Rezept:

Für den Teig:

4 Eiweiß
4 EL Wasser
150g Zucker
4 Eigelb
80g Mehl
80g Speisestärke
2 EL Kakao
2 TL Backpulver

Den Ofen zunächst auf 200°C Ober-und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auskleiden. Den Boden des Bleches am besten mit ein bisschen Butter einfetten, damit das Backpapier nicht verrutscht.
Für die Biskuitrolle das Eiweiß mit 4 EL Wasser aufschlagen. Den Zucker nach und nach hinzufügen und alles steif schlagen. Anschließend die Eigelbe kurz unterrühren. Das Mehl zusammen mit der Speisestärke, dem Kakao und dem Backpulver zu der Eimasse sieben und vorsichtig mit einem Schneebesen unterheben. Den Teig mit einer Winkelpalette gleichmäßig auf dem Blech verteilen und im Ofen bei 200°C 10 Minuten backen.

Den Biskuit zügig aus dem Ofen nehmen und auf ein mit Zucker bestreutes Küchentuch stürzen. Das Backpapier vorsichtig lösen, den Boden ebenfalls mit etwas Zucker bestreuen und den Biskuitteig mit Hilfe des Küchentuches einrollen und vollständig auskühlen lassen.

Für die Creme:

400g Mascarpone
4 EL Puderzucker
1 TL Zimt
1 TL Abrieb einer Orange
100g Schokoladen Drops

Für die Creme die Mascarpone cremig rühren und 4 EL Puderzucker hinzufügen. Anschließend den Zimt und die Orangenschale unterrühren und die Schokodrops unter die Creme heben.

Ist der Biskuitteig vollständig ausgekühlt, den Teig vorsichtig ausrollen und mit der Creme bestreichen. Anschließend wieder einrollen und zum servieren mit Puderzucker bestäuben.

Natürlich kann man die Biskuitrolle auch noch außen mit Creme bestreichen oder Schokolade, sofern ihr den ultimativen Schokoladen Kick haben wollt 🙂

Habt einen guten Start in 2017 und freut euch auf viele weitere Rezepte der gingerfoxbakery!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *