Es wird kalt, die Jacke wird immer enger umschlossen und die Handschuhe dürfen auch bald nicht mehr fehlen… Was gibt es da besseres, als nach Hause zu kommen und den Duft von Zimt in der Nase zu haben? Ich persönlich liebe Zimt! Auf Milchreis, auf Zwieback mit Creme Fraiche und bitte massenweise in Zimtschnecken!

 SONY DSC

Heute habe ich all meine Zimtschnecken in eine Auflaufform gepackt. Natürlich könnt ihr den „Auflauf“ auch weglassen und die Zimtschnecken einfach so auf einem Backpapier nebeneinander legen. Ich finde es so jedoch schöner und praktischer. 
Diese Schneckchen erfüllen den Raum mit ihrem herrlichen Duft und schmecken warm natürlich am allerbesten. Verbrennt euch aber nicht die Finger! Wobei.. in dem Fall lohnt es sich. Hier folgt das Rezept:

Für den Hefeteig:

250ml Milch
25g Hefe
Prise Zucker
60g Butter
500g Mehl
40g Zucker
Prise Salz
1 Ei

Für den Hefeteig die Milch kurz erwärmen. Die Hefe hinein bröseln, eine Prise Zucker hinzufügen und das ganze an einem warmen Ort für 15 Minuten gehen lassen.
Die Butter schmelzen. Mehl, Zucker und Salz in eine Schüssel geben und miteinander vermischen. Anschließend das Ei, sowie die geschmolzene Butter und die Hefemilch hinzufügen. Alles zu einem glatten Teig kneten. Den Teig mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort circa 30 Minuten gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat. 

Ist der Teig fertig, knetet ihr in ein wenig durch. Am besten faltet ihr den Teig ein paar Mal. 
Nun wird er zu einem Rechteck auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausgerollt. 
Den Backofen könnt ihr nun auf 200°C Umluft vorheizen. 

Für die Füllung:

150g Butter
100g Zucker
1 gehäufter TL Zimt
1 TL Vanilleextrakt

Die Butter in einem Topf leicht schmelzen. Sie sollte nicht vollständig flüssig sein. Vanilleextrakt hinzufügen. Den Zucker mit dem Zimt vermischen. 
Die geschmolzene Butter auf den ausgerollten Teig geben und die Zucker-Zimt-Mischung darüber geben. Alles mit einem Löffel oder den Händen (macht viel mehr Spaß!) vermischen und gleichmäßig auf dem Teig verteilen.

Den Teig an der längeren Seite einrollen. Eine Auflaufform mit Backpapier auskleiden (so spart ihr euch das einfetten). Die Teigrolle in etwa 2-3 cm breite Stücke schneiden und die Zimtschnecken in die Form legen. Ihr könnt sie ruhig nebeneinander quetschen. 
Die Zimtschnecken im Ofen für 20 Minuten backen.

SONY DSC

Für die Glasur:

25 ml Sahne
50g Puderzucker

Wenn ihr noch eine süße Glasur auf den Zimtschnecken haben wollt, geht das auch ganz fix. Die Sahne in einem Topf erhitzen und mit dem Puderzucker verrühren. Ihr könnt auch noch eine Prise Zimt dazu geben. Den Guß noch auf den heißen Zimtschnecken verteilen.

Ich war so dekadent und habe mir noch ein wenig Karamellcreme über die Zimtschnecken geträufelt. Schmeckt einfach mega gut und ziemlich verboten (:

Wie man so eine Karamellcreme selber macht, erfahrt ihr bald!

Habt einen kuscheligen Abend!

2 Comments on Zimtschnecken

  1. Marita
    2. Dezember 2014 at 10:33 (3 Jahren ago)

    Hallo! Ich kann leider nicht aufhören!!! Diese Zimtschnecken sind einfach Himmlich. Gerade jetzt bei diesem Wetter, warm genießt man diese Köstlichkeit, aber natürlich auch kalt sind Sie sehr lecker. Ein hoch auf dich;)

    Antworten
    • gingerfoxbakery
      2. Dezember 2014 at 11:17 (3 Jahren ago)

      Danke :*

      Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *