Ich bin ein kleiner Angsthase. Schon als ich die Idee zu diesen köstlichen Zitroneneclairs hatte, war mir klar, was mir bevorsteht. Ich musste den Flambierer einsetzen. Aber vorher musste ich mir erstmal einen kaufen. Das geht ja bekanntlich sehr schnell (hier zum Beispiel). Aber dann ging es auch schon los… Wie fülle ich das Ding mit Gas? Wie weiß ich.. aber ich hasse alles was mit Gas zu tun hat. Klingt komisch, aber ich denke immer, es würde sofort alles explodieren. Aber die Macht der Eclairs war größer, also musste ich dadurch.

Wie ihr wisst, liebe ich ja Eclairs. Und ich habe einfach an diese köstlichen kleinen Dinger gedacht und diesen Flambierer so schnell mit Gas gefüllt, das alles wieder rauskam. Nun ja, Übung macht den Meister. Ich wollte ja unbedingt mein Baiser flambieren, daher hat es dann endlich irgendwann geklappt.

Die bezaubernen Eclairs haben nicht nur flambiertes Baiser oben drauf, sie sind auch noch mit einenr Zitronencreme gefüllt. Diese besteht aus selbstgemachten Lemon Curd und Sahne. Kalorienpur. Eclairs sehen ja immer unscheinbar aus, aber sobald man sie in die Hand nimmt, weiß man, was in ihnen steckt. Ein leichter Eclairs ist ein No Go in Frankreich. Wenn ihr auch mal mit einem Flambierer hantieren wollt, dann bleibt dran. Hier kommt das Rezept:

Für den Brandteig:

70ml Wasser
70ml Milch
25g Butter
Prise Salz
1 TL Zucker
75g Mehl
2 Eier

Für den Brandteig das Wasser mit der Milch, der Butter, dem Salz und dem Zucker in einem Topf erhitzen. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auskleiden. Fängt die Flüssigkeit im Topf an leicht zu köcheln, den Topf vom Herd nehmen und das Mehl in einem Schwung unterrühren, bis ihr keine Mehlklumpen mehr seht. Anschließend den Topf zurück auf den Herd stellen und den Teig „abbrennen“ für etwa 1 bis 2 Minuten. Den Teig in eine Rührschüssel geben und ein Ei unterrühren. Das zweite Ei separat verquirlen und nach und nach zu dem Teig geben bis er glänzt.

Den Teig nun in einen Spritzbeutel mit einer Sterntülle füllen.

Den Teig gleichmäßig in 10 cm lange Eclairs auf das Backblech spritzen. Die Eclairs mit Puderzucker bestäuben und für 30-40 Minuten im Ofen goldgelb backen.

Den Ofen dürft ihr beim Backen niemals öffnen. Sehen die Eclairs schon braun aus, nehmt sie vorsichtshalber früher heraus und schneidet sie an einer Seite ein, damit die Luft entweichen kann, sonst fallen sie euch zusammen.

Für die Creme:

1/2 dieses Lemon Curd Rezepts
100g Sahne

Für die Ztironencreme mein Lemon Curd zubereiten (oder welches kaufen, dann nehmt ihr etwa 150g davon) und anschließend 100g steif geschlagener Sahne vorsichtig unterheben.

Für das Baiser:

1 Eiweiß
50g Zucker

Für das Baiser das Eiweiß mit dem Zucker aufschlagen.

Die Eclairs nun mit der Zitronencreme nach und nach füllen. Das Baiser in einen Spritzbeutel geben und nach Lust und Laune auf die Eclairs drapieren. Anschließend mit einem Flambierer das Baiser erhitzen und „garen“.

Die Eclairs sofort verzehren. Man kann sie zwar noch am zweiten Tag essen, aber da schmecken sie nicht so lecker wie frisch gemacht, da der Teig dann etwas durchgeweicht ist und das Baiser nicht mehr so cremig.

Viel Spaß beim Nachbacken!

gingerfox

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *